Was Haus-und Wohnungseigentümer von Immobilienmaklern erwarten

Was Haus-und Wohnungseigentümer von Immobilienmaklern erwarten

Eine Studie der „forsa Gesellschaft für Sozialforschung und statistische Analysen mbH“ hat zum Thema „Was Haus-und Wohnungseigentümer von Immobilienmaklern erwarten“ vor einiger Zeit Interessantes veröffentlicht:

Zur Frage, welche Argumente für die Beauftragung eines Immobilienmaklers sprechen, sagten über 80% der Befragten, dass ein professionelles Marketing zur besseren Sichtbarkeit der Immobilie auf dem Markt wichtig sei und sie selbst, als Immobilienbesitzer, durch diese professionelle Unterstützung einen deutlich geringeren eigenen Aufwand hätten. Zwischen 78% und 80% halten eine umfassende Beratung, nebst entsprechendem Service sowie die Erzielung eines höheren Preises durch einen Makler, für sehr wichtig und hilfreich. Und mehr als dreiviertel der Befragten sind der Überzeugung, dass das umfassende Netzwerk des Maklers, das man als Privatperson in der Form gar nicht haben könne, für besonders wichtig. Gut zweidrittel aller Aussagen zu dieser Umfrage drücken aus, dass ein schnellerer Verkauf mithilfe eines Immobilienmaklers möglich, wichtig und für die Kunden ausschlaggebend ist.

Bei der Einschätzung, welche Leistungen eines Maklers für den Kunden relevant seien, antworteten knapp 90 % der Befragten, dass eine fundierte Preisermittlung sehr wichtig sei, die Dank der Marktkenntnisse der Makler verlässlich zustande komme. Mehr als dreiviertel aller Aussagen bestätigen, dass ein aussagefähiges Exposé mit professionellen Fotos, eine gut konzipierte Vermarktungsstrategie – sowohl offline als auch online – als auch die Erstellung der Kaufunterlagen inkl. Kaufvertrag, für wichtig bzw. sehr wichtig gehalten werden.

Quelle: forsa Politik- und Sozialforschung GmbH

Für Sie vor Ort